Radfahren & Boot fahren

Donau-Radweg

Der Donau-Radweg führt durch eine noch weitgehend unberührte Naturlandschaft und begleitet die "junge Donau" zwischen Donaueschingen und Ulm auf nahezu steigungsfreien Wegen die abseits des Straßenverkehrs verlaufen.

Von Donaueschingen bis hinunter zum Schwarzen Meer führt der Donau-Radwanderweg.

Von Herbertingen aus stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Auswahl:
1. Sie fahren von Hundersingen von der Donaubrücke flussaufwärts in Richtung Sigmaringen, wo Sie das Schloss besichtigen und von dort, entlang der jungen Donau ins träumerische Donautal mit seinen schroffen Kalksteinfelsen und Burgen, bis hinauf nach Beuron, wo Sie das Kloster besuchen und mit dem Zug zurück nach Herbertingen fahren können. Die Fahrstrecke beträgt knapp 50 km (s.a. Links zur Stadt Sigmaringen und Schloß Sigmaringen, Kloster Beuron, Naturpark Obere Donau).

2. Sie entscheiden sich für die Fahrt flussabwärts in Richtung Riedlingen, unterhalb der Heuneburg nach Binzwangen. In Riedlingen machen Sie nach rechts über Unlingen einen Abstecher zum Bussen, Oberschwabens "Heiliger Berg", von dem Sie bei klarer Sicht einen herrlichen Rundblick über Oberschwaben genießen können. Der Blick reicht bis zur Spitze des Ulmer Münsters auf der einen Seite und auf der andern Seite über den Federsee bis zu den Schweizer und Österreichischen Alpen. Zurück nach Riedlingen können Sie wiederum mit dem Zug zurück nach Herbertingen fahren (s.a. Links zu Riedlingen, Bussen).

Alternativ führt der Weg nach Herbertingen über Altheim, Heiligkreuztal und Hundersingen.